Home

Amüsantes

Awards

Galerie

Kontakt

Links

Neues

Quellen

Bohuslän

Pilze

 

Systematik

 

Anderes

Der Elch ist ein rezenter (in der jüngeren Erdzeit entstandener) Paarhufer und der größte und schwerste Vertreter der Hirsche. Er gehört neben Reh, Rentier und den anderen Neuwelthirschen zu der Unterfamilie der Trughirsche, die sich durch einen abweichenden Bau des Mittelhandknochens und verkümmerte oder ganz fehlende obere Eckzähne von den Echthirschen unterscheiden.

Klasse:

Mammalia

- Säugetiere

Ordnung:

Artiodactyla

- rezente Paarhufer

Unterordnung:

Ruminantia

- Wiederkäuer

Familie:

Cervidae

- Hirsche

Unterfamilie:

Odocoileinae

- Trughirsche

Art:

Alces alces

- Elch

Alle Elche der Welt gehören einer einzigen Art an (Alces alces Linneaus), die sich je nach geographischer Verbreitung in zwei Typen und neun verschiedene Unterarten gliedert. Die zwei Typen sind der europäisch-westsibirische und der amerikanisch-ostsibirische Elch. Es gibt noch insgesamt acht Unterarten vier in Nordamerika und vier in Eurasien.

 

Unterarten

Entdecker

1.

Alces alces alces - Europäischer Elch

- Linnaeus, 1758

2.

Alces alces caucasicus - Kaukasischer Elch (ausgerottet)

- N. Werestschagin, 1955

3.

Alces alces pfizenmayeri - Ostsibirischer (auch A. machlis bedfordiae) oder Jakutischer Elch

- Zukowsky, 1910, E Siberia

4.

Alces alces cameloides - Zwerg -, Amur - oder Ussuri Elch

- Milne-Edwards, 1867

5.

Alces alces gigas - Alaska Elch

- Miller, 1899

6.

Alces alces shirasi - Yellowstone, Felsengebirge oder Shiras Elch

- Nelson, 1914

7.

Alces alces andersoni - Westkanadischer oder Manitoba Elch

- Peterson, 1950

8.

Alces alces (cervus) americanus - Ostkanadischer Elch

- Clinton, 1822

9.

Alces alces buturlini - Kamtschatka oder Tschukotka Elch

- Chernyavsky und   Zheleznov, 1982


 

 © Maren und Uwe Kamke 2000-2018

 

Aussehen

Elchsuche

Entwicklung

Feinde

Geweih

Jagd

Kunst

Lebensraum

Nahrung

Systematik

Verbreitung

Verhalten

Vermehrung